Auftaktveranstaltung Baltische Staaten 2004

Die Baltischen Staaten auf dem Weg in die EU - unter diesem Motto begleitete Gerhard Mayer die Präsentation der drei EU-Newcomer Estland, Lettland und Litauen durch den Abend. 
 
Begrüßt wurden die Gäste zu- nächst von Dr. Jürgen Schür- mann, Hauptgeschäftsführer der Bau-Berufsgenossenschaft, der nicht nur zum wiederholten Mal den Großen Saal der Haaner Schulungsstätte zur Verfügung stellte, sondern auch darauf 
verwies, dass z. B. im Bereich der Normen für Arbeitsschutzmaßnahmen bereits über die bisherige EU hinaus zwischen den Ländern in Europa eine enge Zusammenarbeit stattfindet. Haans stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Obermann begrüßte die Gäste im Namen der Stadt.
 
ESTLAND LETTLAND LITAUEN
Kaili TERRAS Iveta SERS Andrius PULOKAS
Botschaftssekretärin für EU-Angelegenheiten Botschaftsrätin für EU-Angelegenheiten Leiter der Außenstelle Bonn der Litauischen Botschaft

Die Vertreter der drei Botschaften (die Botschafter selbst waren duch einen Termin am gleichen Tag in Berlin leider verhindert) präsentierten den Zuhörern drei aufstrebende Länder, die erst vor gut 10 Jahren wieder selbstständig geworden, nicht nur als Reiseziel mit der gemeinsamen Marke "Baltikum", sondern auch als attraktiven Wirtschaftstandort. Der Austausch von Waren und Dienstleistungen mit Westeuropa und Skandinavien ist bereits jetzt sehr hoch und auch die Einführung des Euros, an den die Landeswährungen jetzt gebunden sind, ist fest eingeplant.

In der anschließenden Diskussion mit den zahlreichen Zuhörern wurde dann auch gleich die Frage nach vereinfachten Reisemöglichkeiten, d. h. ohne Pass, gestellt, die aber noch nicht abschließend beantwortet werden konnte, da die Erweiterung der EU erst am 1. Mai 2004 vollzogen wird.