Schwedisch gekocht


Kundige Haaner Hobbyköche nennen ihn den Zwölf-Sterne-Koch. Gerhard Roord sucht seit Jahren mit Kulturamtsleiter Fritz Köhler landeskundliche Rezepte zu den Partnerländern von Europa-Union, VHS und Kulturamt.

Diesmal wurde ein Sieben-Gang-Menü gekocht und eine „Smörgåsbord“, eine schwe- dische Tafel, hergerichtet.

Auf der Karte standen:

  • Räksallad (Krabbensalat)
  • Tomatsill (Hering in Tomatensauce)
  • Äggstanning (Gestockte Eier)
  • Fyllad Ägghalvor (Gefüllte Eier an Anchovisfilets, geräuchertem Lachs, Forellenkaviar und Krabben)
  • Backugulax (Lachs aus dem Ofen)
  • Pytt i Panna (schwedisches Pfannengericht  mit Kartoffeln, Rindfleisch und Schinken)
  • zum Nachtisch Ostkaka  (schwedischen Käsekuchen).
Nach fünf Stunden gemeinsamer Kocherlebnisse waren alle nicht nur gut genährt sondern überzeugt, dass die schwedische Küche auch Einzug in die Haaner Küche nehmen wird.

Fritz Köhler, Gourmet und Vorstandsmitglied der Europa-Union Haan, dankte Gerhard Roord für ein gelungenes Kocherlebnis.