Zu Besuch bei der
Europäischen Zentralbank (EZB)
und der
Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)
in Frankfurt


Ein besonderes Bildungserlebnis hatten jetzt 39 Haaner und Hildener bei einer von der VHS Hilden-Haan und der Europa-Union Haan organisierten Fahrt zur Europäischen Zentralbank (EZB) und zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) in Frankfurt unter Leitung des stellvertretenden Leiters der VHS  und stellvertretenden Vorsitzenden der Europa-Union, Heiner Fragemann.

Die Fahrt bei „Kaiserwetter“ in die Kaiserkrönungsstadt Frankfurt führte zunächst zur FAZ. Dort gab Dr. Rainer Blasius, Redakteur im Bereich Politik mit Langenfelder Wurzeln, einen Einblick in seine tägliche Arbeit, das Entstehen und die Verbreitung der überregionalen Zeitung, aber auch über die Entwicklung der FAZ seit ihrer Gründung im Jahr 1949. Es entwickelte sich ein lebhafter Dialog über Inhalte, Qualitätsanspruch, Konkurrenz und das heutige Leserverhalten in Zeiten elektronischer Medien. Leider blieb keine Zeit, die interessanten Eindrücke aus dem Herzen einer großen Zeitung durch einen Besuch des Druckzentrums abzurunden.

Zweiter Höhepunkt der Fahrt war ein Vortrag über Aufbau und Aufgaben der EZB. Zunächst fielen die hohen Sicherheitsstandards beim Betreten des Bankgebäudes auf. Jeder musste sich mit seinem Personalausweis legitimieren, oder bedurfte der Bürgschaft durch die Reiseleitung. Dann ging es wie auf einem Flughafen durch Sicherheitsschleusen. Irgendwie erzeugte das sofort das Gefühl von Internationalität. Doch die Eintrittsmühen haben sich gelohnt. Der Pressesprecher der EZB, William Lelieveldt, informierte persönlich über die Gremien und die Ziele der EZB.

Noch einmal gesteigertes Interesse fanden die Ausführungen über die Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf die Geldgeschäfte der Zentralbank. Auch hier hatten die Teilnehmer Gelegenheit, ihr Fachwissen über die europäische Geldmarktpolitik mit gezielten Fragen und fachkundigen Antworten anzureichern.

Auf der Rückfahrt waren sich alle einig: Diese Fahrt hat sich nicht nur wegen des schönen Wetters gelohnt.