Ausflug nach Geilenkirchen

v.l.n.r. Geilenkirchen, Selfkant-Kaserne

Mit Unterstützung des Stadtverbands Geilenkirchen der Europa-Union, vertreten durch Monika de Hesselle, besuchte eine Gruppe der Volkshochschule Hilden-Haan und der Europa-Union Haan unter der Leitung des stellvertretenden VHS-Leiters Heiner Fragemann das in der Selfkant-Kaserne, Geilenkirchen, stationierte „Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr“.

Organisation und Aufgaben des Zentrums, das in Kooperation mit Nato-Einheiten die Einhaltung von Rüstungskontrollverträgen überwacht, wurden von leitenden Offizieren eingehend erläutert.  Die Teilnehmer waren überrascht, wieviel Kleinarbeit hierbei von der relativ kleinen Truppe als Beitrag zur Erhaltung des Weltfriedens geleistet wird.

Vor dem Hintergrund des in Folge des Libyen-Konflikts wenige Tage zuvor ausgeweiteten Umfangs der Überwachungsflüge der Nato im Mittelmeerraum musste der ebenfalls vorgesehene Besuch der AWACS-Basis (E3A-Verband) in Geilenkirchen leider ausfallen. Einen kleinen Einblick in die Aufgaben des Verbands erhielten die Teilnehmer jedoch durch einen Videofilm.

Zum Abschluss des Tages empfing Bürgermeister Thomas Fiedler die Besucher aus Haan und Hilden im Rathaus der Stadt Geilenkirchen. In einer eindrucksvollen Präsentation erläuterte  Fiedler, aufbauend auf der Geschichte der Stadt, aktuelle Strukturen und Entwicklungen, die, bedingt durch die grenznahe Lage, auch von den benachbarten Regionen der Niederlande und Belgiens beeinflusst sind.

Geilenkirchen, Empfang im Rathaus