Boule-Turnier im Park Ville d' Eu

Die Wege im „Boule-Park Ville d´Eu“ an der Haaner Königstraße waren wieder einmal ein ideales Spielfeld für 28 Boule-Spielerinnen und Boule-Spieler, die auf Einladung der Europa-Union Haan bei herrlichem Wetter mit den silbernen Stahlkugeln die Nähe der kleinen Holzkugel, dem Schweinchen, suchten.

Fast 50 Anmeldungen lagen in diesem Jahr vor, die leider nicht alle berücksichtigt werden konnten, weil u.a. nicht so viele Boule-Kugeln zur Verfügung gestellt werden konnten.

In Haan zeigte sich wieder, dass Boule ist ein Spiel ist, das generationenübergreifend begeistern kann. So freute sich Fritz Köhler, Vorsitzender der Europa-Union Haan über den jüngsten Teilnehmer mit 12 Jahren und den ältesten, der über 80 Jahre war.

Das Europa-Union-Team Marlene Altmann, Isabelle Leloup (Haanerin aus der französischen Partnerstadt Eu) und Gerhard Mayer hatten das 17. Boule-Turnier der Europa-Union Haan aufs Beste vorbereitet.

Nach drei Stunden, in denen man sich in den Pausen im Pavillon des Parks mit französischen Rotwein, Baguette und Camembert stärken konnte, standen die Sieger fest.


In diesem Jahr gewannen Rita Zebralla und Peter Schilling, der im „béret“, der französischen Baskenmütze, antrat (siehe Fotos).

Den zweiten Platz belegten Renate Schmeller und Norbert Zebralla.

Dritte wurden Gisela Butz und Marlene Altmann.